Integration im Erzgebirgskreis

Forderungen des Netzwerks zur Integration von MigrantInnen im Erzgebirgskreis vom 07.04.2008 (Auszug)

Am 07.04.2008 gründete sich das Netzwerk zur Integration von MigrantInnen im Erzgebirgskreis. Dazu gehören haupt- und ehrenamtliche Migranteninitiativen sowie interessierte Einzelpersonen aus den Landkreisen Annaberg, Aue-Schwarzenberg, Mittlerer Erzgebirgskreis und Stollberg.

Es wird der Landkreis mit der höchsten Einwohnerzahl und einer der großen Flächenlandkreise sein.

Der Ausländeranteil ist jedoch in allen Landkreisen eher niedrig und liegt zwischen 1 und 1,2 %. Flüchtlinge und Asylbewerber stellen davon zwar eine relativ kleine Zahl, sind darunter aber die am stärksten benachteiligten Menschen.

Statistische Daten

Ausländeranteil (Stand 12/06):

Annaberg 1,0 % entspricht 857 Ausländer von 82 383 EW

Aue-Schwarzenberg 1,1 % entspricht 1387 Ausländer von 129 246 EW

Mittlerer Erzgebirgskreis 1,2 % entspricht 1084 Ausländer von 88 030 EW

Stollberg 1,0 % entspricht 902 Ausländer von 88 259 EW

……. (Stand 1. Quartal 2008)

Infolge der Kreisreform wird es zur Vereinheitlichung von Arbeitsweisen der Kommunen mit bisher unterschiedlichen Gegebenheiten kommen. Dadurch wird es zu Veränderungen bei der Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern kommen müssen. Deshalb fordern wir:

1. Die Beschäftigung eines starken, unabhängigen, hauptamtlichen Ausländerbeauftragten mit interkultureller Kompetenz im Großlandkreis

2. Bargeldleistungen für Flüchtlinge und Asylbewerber anstelle der unmündig machenden Sachleistungen

3. Vorrangige dezentrale Unterbringung (eigene Wohnung) vor der Unterbringung in großen Asylbewerberheimen

4. Stärkung der sozialen Betreuung für Flüchtlinge und Asylbewerber

5. Interkulturelle Öffnung der Behörden mit Beratungsauftrag

Diese Forderungen erheben:

- Diakonie Aue-Schwarzenberg – Migrationserstberatung (MEB)

- Diakonie Annaberg – Kirchenbezirkssozialarbeit (KBS)

- Diakonie Marienberg – Jugendmigrationsdienst (JMD)

- Kirchliche Erwerbsloseninitiative Zschopau (KEZ)

- Arbeitskreis Ökumene und Mission MEK

- Sächsischer Flüchtlingsrat e.V. (SFR)

- Kajuc e.V.

- Familienzentrum Cranzahl

- Opferberatung RAA Sachsen e.V.

- Kampagne gegen Ausgrenzung von Asylsuchenden

- Ausländerbeauftragter des LRA Aue-Schwarzenberg

- Kirchgemeinde Neudorf

- Leben ohne Angst – JOG Sachsen

- Frank Otto

- Angela Hähnel

Wir bitten die Kreisräte der Landkreise uns Ihre Vorstellungen, wie Sie und Ihre Partei den Bereich der Migration im zukünftigen Erzgebirgskreis thematisieren wollen, mitzuteilen.